DIE BESTEN ELEKTROMOTORRÄDER, DIE 2022 ZU KAUFEN SIND
TOP 10 ELEKTROMOTORRÄDER AUF DEM MARKT
ENTDECKEN
TESTFAHRZEUGE!
PROBIEREN SIE DIE NEUESTEN MODELLE AUF DEM MARKT AUS
MACHEN SIE IHREN TERMIN
BEVOR SIE MIETEN KAUFEN!
DIE BEQUEMSTE ART, EIN E-BIKE IN GANZER ERFAHRUNG ZU ERLEBEN
MIETE
Zurück
Nächste Seite
DIE BESTEN ELEKTROMOTORRÄDER, DIE 2022 ZU KAUFEN SIND
TOP 10 ELEKTROMOTORRÄDER AUF DEM MARKT
ENTDECKEN
TESTFAHRZEUGE!
PROBIEREN SIE DIE NEUESTEN MODELLE AUF DEM MARKT AUS
MACHEN SIE IHREN TERMIN
BEVOR SIE KAUFEN, MIETEN!
DIE BEQUEMSTE ART, EIN E-BIKE IN GANZER ERFAHRUNG ZU ERLEBEN
MIETE

FAHRT ZUM ZUKUNFT EVOLUTION realisieren kannst...

Die herausragendsten Marken, mit denen wir arbeiten.

Bist du ein Biker?
selber machen MOTECO

Alle Elektromotorräder können wie Autos von zu Hause aus aufgeladen werden.

Deshalb liegen allen Motorrädern die notwendigen Stecker, Kabel und Stecker bei.

Obwohl es sich um einen sehr funktionalen Prozess handelt, ist es wahr, dass eine hausgemachte Installation einige Einschränkungen hinsichtlich der Ladezeiten aufweist.

Es ist jedoch ein Prozess, der verbessert werden kann, indem entweder die kontrahierte Leistung erhöht und/oder leistungsstärkere Ladegeräte verwendet werden.

Bei Moteco können wir Sie immer beraten, was die beste Lösung ist.

Die Kilowattstunde kann einen geschätzten Preis von 12 Cent während der Nachtstunden und 18 Cent während der normalen Stunden haben. 

Das Auffüllen der Batterie des größten Motorrads, das wir haben (17 kWh), kostet zwischen 2,04 € und 3,6 €. Hat nichts mit dem Befüllen eines herkömmlichen Benzintanks zu tun, oder?

Ja, tatsächlich gibt es mehrere Anwendungen, in denen wir die verschiedenen verfügbaren Ladepunkte überprüfen können.
Darüber hinaus informieren sie Sie über die von ihnen gelieferte Leistung und sogar über die Art der Konnektivität.
Zum Beispiel: www.electromaps.com

Die gängigsten Batterien für Elektromotorräder sind in der Regel Lithium-Ionen. 

Sein Verhalten ist viel stabiler als andere Batterietypen in Bezug auf den berühmten "Memory-Effekt", der seine Nutzungsdauer (vollständige Ladezyklen) verkürzt. 

Aus diesem Grund können Akkus mehrfach geladen werden. Obwohl dies ein Bereich ist, der sich in ständiger Entwicklung befindet und kurzfristig große Fortschritte zu erwarten sind. 

In Verbindung stehende Artikel:

http://bateriasdegrafenopara.com/tipos-de-baterias/ 

Wie sind Batterien für Elektroautos?

Wie ist die Haltbarkeit der Batterien? 

Etwa 500 vollständige Zyklen für Bleibatterien. 

Und zwischen 1.000 und 2.000 vollständige Zyklen für Lithium-Ionen-Batterien. 

Die Maßeinheit für die Batteriekapazität ist kWh.

Die Entsprechung bei einem Verbrennungsmotor wäre die Litereinheit des Kraftstofftanks.

Das Watt, auch bekannt als Watt, ist die Standardeinheit der Leistungsberechnung. 

Es ist das Ergebnis der Multiplikation von Volt x Ampere. 

Normalerweise ist die Standard-Maßeinheit 1000 Watt = Kilowatt.

Ja, wie bei jedem Fahrzeug muss ein neues Motorrad die ITV bestehen, sobald es 4 Jahre alt ist, und dann alle 2 Jahre.

Im Falle eines Mopeds müssen Sie die ITV bestehen, sobald sie 2 Jahre alt sind, und alle 2 Jahre erneut bestehen.

Der normale Ladevorgang eines Elektromotorrads und generell jedes Elektrofahrzeugs ist sehr einfach. 

Es reicht aus, das Ladegerät an eine stabile 220-V-Steckdose (einphasig) anzuschließen, die wir zu Hause, in der Garage oder in Einkaufszentren oder an auf der Straße installierten Ladeeinrichtungen zur Verfügung haben. 

Das vollständige Aufladen dauert je nach Kapazität des Ladegeräts und anderen Aspekten des Ladesystems einige Stunden.

Es gibt 5 Arten von Ladepunkten:

Modus 1 oder Standard: kann bis zu 3,6 kW liefern

Modus 2 oder schneller Standard: kann zwischen 3,7 kW und 7,2 kW bereitstellen

Modus 3 oder halbschnell: Kann zwischen 7,5 kW und 21 kW bereitstellen

Modus 4 oder schnell: Kann zwischen 22 kW und 50 kW bereitstellen

Modus 5 oder ultraschnell: Kann 51 kW oder mehr bereitstellen.

Es gibt verschiedene Arten von Anschlüssen. Der Unterschied liegt im Lademodus und sie sind wie folgt unterteilt: 

Typ 1: Der sogenannte J1772 ist am weitesten verbreitet. Es ermöglicht uns ein langsames Laden von bis zu 3,6 kW und wird in Ländern wie Japan am häufigsten verwendet. In Europa werden am häufigsten die Schuko-Steckdosen verwendet, die die gleichen technischen Spezifikationen wie die J1772 haben.

Typ 2: Am bekanntesten ist die Marke Mennekes.

Typ 3: erlaubt Lasten bis 22 kW. 

Typ 4: ermöglicht schnelles Laden, derzeit bis zu 50 kW. Sie werden immer weiter verbreitet und in unserem aktuellen Netz von Ladepunkten implementiert.

Hier können Sie sich besser informieren und im Zweifelsfall beraten wir Sie bei Moteco: 

https://www.conducetuciudad.com/es/recarga-del-coche-electrico/tipos-de-conectores

Wir sind es gewohnt, die Leistung von Verbrennungsmotoren in Pferdestärken (CV) zu messen, aber die Leistung von Elektromotoren wird in kW gemessen.

Die Äquivalenz ist wie folgt: 1 kW = 1,34 PS

Sie ist das Standardmaß für die Batterieladekapazität und wird in Kilowattstunden gemessen. 

Die Tragfähigkeit unserer Motorräder reicht von 5 Kw/h für einen Roller bis zu 12 Kw/h für unsere Supersportler.

Es ist das Standardmaß für die elektrische Stromstärke.

Ja, sie sind von der Zulassungssteuer befreit.

Und was die Verkehrssteuer angeht, das hängt von der jeweiligen Stadtverwaltung ab. Aktuell gibt es in Palma de Mallorca einen Rabatt von 75%.